Winter & Aktiv,  Wussten Sie schon, ...

Die Bergrettung – Helfer in der Not

Gäste und Einheimische lieben und schätzen die südtiroler Bergwelt und ihre unerschöpflichen Möglichkeiten für Sport und Freizeit. Wandern, Klettern, Skitouren, Paragleiten oder Canyoning bieten Action und Abenteuer oder inneren Ausgleich und tolle Natur- und Landschaftserlebnisse. Trotz alledem ist die Bergwelt kein Spielplatz. Wetterumschwünge, unsichere Schneelagen, Verletzungen oder gesundheitliche Probleme in exponierten Lagen können rasch zur gefährlichen Falle werden. Im Notfall leistet die Bergrettung Hilfe. Fast 1000 Mitglieder in 35 Bergrettungsstellen, die täglich rund um die Uhr abrufbar sind, zählt der Bergrettungsdienst im Alpenverein Südtirol. Auch in Ridnaun gibt es seit 1976 eine eigene Bergrettungsstelle, die heute über vierzig Aktive zählt. Ihr Einsatzgebiet deckt fast 200 km² ab. Die Helferinnen und Helfer sind ehrenamtlich tätig und kommen Menschen und Tieren in alpinen Notlagen zur Hilfe, werden aber auch verständigt, wenn z. B. Notarzt oder Rettung sehr weit entfernt sind. Außerdem versehen sie Pistendient in den Skigebieten, um bei Unfällen gleich vor Ort zu sein. Weitere wichtige Aufgaben sind Präventions- und Aufklärungsarbeit und die gegenseitige Unterstützung, insbesondere bei Einsätzen, die den Rettern selbst körperlich und psychisch alles abverlangen. Ein Blick auf die Statistik zeigt, dass die häufigsten Gründe für ein Ausrücken der Bergrettung Wanderunfälle sind, gefolgt von Suchaktionen und Moutainbikeunfällen. Obwohl auf unsere Bergrettung immer Verlass ist, sollten Sie immer gut auf sich selbst Acht geben. Holen Sie vor Touren und Ausflügen unbedingt alle notwendigen Informationen über Wetter, Schneelage usw. ein, schließen sie sich geführten Touren an, wenn Sie unsicher sind, rüsten Sie sich richtig aus und nehmen Sie genug zu essen und zu trinken mit. Bitte vergessen Sie auch nicht, zuhause oder in Ihrem Quartier Bescheid zu geben, wohin sie unterwegs sind. Dann steht einem tollen Bergerlebnis nichts im Weg!

Ein Kommentar

  • Haggenmiller Michael & Sylvia

    Glückwunsch zu Eurem neuen Highlith dem „Basseng mit Außenbereich“. Ihr habt zu allem noch eines draufgesetzt !
    Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr die neue Erungenschaft bewunden zu dürfen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × zwei =