• Willkommen,  Wussten Sie schon, ...

    Südtiroler Kaspressknödel

    Kaspressknödel sind ein Dauerbrenner in den heimischen Küchen. Sie können schnell aus einfachen Zutaten gemacht werden und schmecken der ganzen Familie. Zutaten: 150 g Knödelbrot (eventuell können trockenes Weißbrot oder Semmeln kleingeschnitten werden) 1/8 Liter Milch 100 g Käse, z. B. Südtiroler Berg- oder Graukäse 2 Eier etwas Mehl für den Teig Salz und Pfeffer sowie Schnittlauch und/oder Petersilie nach Geschmack 5-10 g Butter etwas Butterschmalz zum Braten Für die Kaspressknödel muss man Zwiebel klein schneiden und in etwas Butter anbraten. Die Milch wird zum Kochen gebracht und vom Herd genommen. Darin wird ein Teil des Käses, den man fein gerieben hat, zum Schmelzen gebracht. Der übrige Käse wird würfelig…

  • Willkommen

    Apfelblüte in Südtirol

     Der Frühling ist die Zeit, in der die Natur allmählich wieder zum Leben erwacht. Die ersten Blümchen recken ihre Köpfchen aus der Erde, Insekten fliegen wieder umher und die Vögel zwitschern lautstark. Wenn in Südtirol die Tage länger und wärmer werden und man Skier und Snowboards gegen Fahrräder und Wanderschuhe tauscht, ist auch die Zeit der Apfelblüte. Je nach Region erreicht sie zwischen Ende März und Anfang Mai ihren Höhepunkt. Besonders im Etschtal, in der Region um Meran, im Vinschgau und im Eisacktal um Brixen entsteht ein üppiges Blütenmeer. Kein Wunder, gibt es doch über 7000 Apfelbauern, die jedes Jahr fast eine Million Tonnen Früchte ernten. Ein tolles Schauspiel ist…

  • Willkommen

    Räuchern – altes Ritual in den Raunächten

    Räuchern – altes Ritual in den Raunächten In der Zeit der Raunächte wird in Tirol seit Jahrhunderten das Räuchern praktiziert. Die Raunächte gehen auf die Zeitrechnung des Mondjahrs zurück, das nur 354 Tage hatte. Auf das Sonnenjahr (365 Tage) fehlten also ein paar Nächte, die Raunächte. Sie wurden quasi eingeschoben, um das Jahr vollständig zu machen. Die wichtigsten Raunächte sind von 21. auf 22. Dezember (Wintersonnenwende), von 24. auf 25. Dezember (Heiliger Abend), von 31. Dezember auf 1. Jänner (Silvester) und von 5. auf den 6. Jänner (Erscheinung des Herrn). Den Raunächten haftete etwas Mystisches an, in den Ritualen mischten sich christlicher Glaube und Aberglaube. In dieser Zeit öffnet sich,…

  • Willkommen

    Törggelen – so schmeckt der Herbst

    Im Herbst, zur Zeit der Weinlese, gibt es in Südtirol das Törggelen. Dabei wird der frische Traubensaft verkostet. Ausgiebig verkostet wird im Verlauf des Herbstes natürlich auch der junge Wein. Ursprünglich wurden alle Erntehelfer nach der Weinlese zu einem Festschmaus eingeladen, auch beim Essen und Trinken mussten schließlich alle fleißig zusammenhelfen… Das seltsame Wort „Törggelen“ kommt aber nicht von torkeln, sondern vom lateinischen Wort „torquere“ (pressen). Viele meinen, dieser Brauch habe seinen Ursprung im Eisacktal, wo die Winzer die Verkostung vom kalten ungemütlichen Weinkeller in die warme Stube verlegt und mit südtiroler Gastlichkeit verbunden hätten. So ganz genau lässt es sich heute aber nicht mehr sagen. Finden kann man den…

  • Willkommen,  Wussten Sie schon, ...

    Die Tracht – Kleidung und Tradition

    Wer an Südtirol denkt, der denkt auch an Trachten. Lederhose, Dirndl und Co sind en vogue wie kaum je zuvor. Bei zahlreichen Anlässen werden sie von den Einheimischen voll Stolz getragen. Auch Gäste der Region und Liebhaber der alpinen Kultur legen sich gerne einmal ein traditionelles Gewand zu. Fast jedes Tal hat seine eigene Tracht. Muster, Farben, Verarbeitung und vor allem wertvolle und aufwendig gefertigte Accessoires, all das lässt sich in eine Landkarte Südtirols zusammenfügen. Nur wenige wissen, dass es nicht immer so war. Bis ins 18. Jahrhundert herrschte in ganz Tirol eine strenge Kleidervorschrift für einzelne Stände. Lange Zeit durften z. B. Bauern nur selber geschneiderte Kleidung aus selbst…

  • In der Nähe,  Sommer & Wandern,  Willkommen

    Wanderung „Kraftquelle Wasser“

    Eine ganz besondere geführte Wanderung wartet bis Ende September jeden Freitag im Jaufental auf die Gäste. Dabei dreht sich alles um das Wasser, dem Element, dem alles Leben zu verdanken ist. Start ist beim Maurerhof im Obertal. Zuerst besichtigen die Teilnehmer eine traditionelle Kornmühle und erleben mit, wie in alter Zeit durch die reine Kraft des Wassers der schwere Mühlstein angetrieben wurde. Weiter geht die Wanderung dann bis zum Gurgl-Wasserfall. Dieser Kraftort lädt zum Entspannen ein, der ideale Ort für eine kleine Kneipp-Anwendung. Bei dieser kleinen Auszeit geht es darum, die belebende und gesunde Wirkung des Wassers zu spüren und Energie zu tanken. Weiter führt der Weg am Wasser entlang.…

  • Veranstaltungen & Events & Theater,  Willkommen

    Hofburg Brixen

    Nur ca. 40 Kilometer ist Brixen von Ridnaun entfernt. Es ist das ideale Ziel für einen Städteausflug. Besonders sehenswert ist neben der historischen Altstadt die Hofburg, eines der bedeutendsten Baudenkmäler Südtirols. Der Bau ist ein vierflügeliger dreigeschossiger Palastbau mit zwei turmartigen Vorbauten an der Südseite. Der Burggraben ist auch heute noch an der Süd- und Ostseite mit Wasser gefüllt. Die Hofburg war ab Mitte des 13. Jahrhunderts bis 1973 die Residenz der Bischöfe des Bistums Brixen. Bis 1803 waren die Bischöfe auch weltliche Herrscher. Das ist auch der Grund für die Bezeichnung „Hofburg“ und für die Ausstattung ähnlich eines Fürstenhofs mit ausgedehnter Verwaltung. 1973 wurde der Bischofsitz nach Bozen verlegt…

  • Willkommen

    Postkartenaktion „Herzliche Grüße aus dem Eisacktal“

    Die Idee hinter dieser Initiative ist, dass alle Freundinnen und Freunde des Eisacktals ihre Urlaubserinnerungen, Eindrücke und Erfahrungen mit anderen teilen können. Laden auch Sie Ihr Lieblingsfoto aus dem Eisacktal auf http://postcards.eisacktal.com/ hoch und schreiben Sie einen persönlichen Gruß dazu. So werden die Bilder sichtbar, außerdem werden sie gedruckt und gesammelt im Museum der BergbauWelt Ridnaun Schneeberg ausgestellt. Auf der Homepage können Sie auch sehen, welche Postkartenbilder bereits eingelangt sind. Sie selbst können Ihre Postkarte natürlich auch herunterladen und versenden. Alle, die ein Postkartenbild zur Verfügung gestellt haben, können ihr Bild in der Ausstellung in Ridnaun kostenlos abholen. Die Idee war es, eine Möglichkeit zu schaffen, wie das Eisacktal als…

  • Veranstaltungen & Events & Theater,  Willkommen

    8er Sesselbahn Enzian

    Am 11. Dezember 2016 wurde im Skigebiet Ratschings-Jaufen die neue 8er Sesselbahn „Enzianlift“ feierlich eröffnet. Sie ersetzt die alte 4er-Sesselbahn und führt von der Waldhütte weiter über die Waldgrenze hinauf. Mehrere rote Pisten führen zurück zur Waldhütte, zur Bergstation der Gondelbahn oder hinüber zur Wasserfalleralm. Die hochmoderne Liftanlage stammt von der einheimischen Firma Leitner ropeways in Sterzing. Sie gilt als kuppelbare Hochgeschwindigkeits-Sesselbahn. Sie bietet daher nicht nur zusätzliche Kapazitäten, sondern auch erhöhte Sicherheit. Die Sessel fahren mit diesem System nämlich langsamer in die Station ein, sodass die Gäste mehr Zeit um Ein- und Aussteigen haben. Ein automatischer Hubtisch erkennt, wenn sich Kinder zum Einsteigen bereit machen und passt die Höhe…

  • Willkommen,  Winter & Aktiv

    Neuer Trend beim Skifahren: Carven war gestern

    Seit knapp 20 Jahren ist der perfekt geschnittene Carvingschwung das Maß aller Dinge auf der Skipiste. Viele Expertinnen und Experten standen diesem Trend von Anfang an skeptisch gegenüber. Dennoch hat sich das Ideal durchgesetzt, dem Rennläuferinnen und -läufer als Vorbilder dienten. „Jeder kann carven,“ so lautete das Credo. Doch das soll sich nun ändern: Mit einem neuen, natürlichen Fahrstil sollen wieder mehr Eleganz und Entspannung auf die Piste kommen. Carven war gestern, ab jetzt heißt es „Back to natural“. Beim letzten Interski Kongress 2015, einer internationalen Veranstaltungen zur Präsentation neuer Techniken und Unterrichtsmethoden, wurde die Technik samt Lehrmethode präsentiert. An den österreichischen Skischulen wird dieser Stil samt Lehrmethode in den…