http://www.plunhof.com/blog/wp-content/uploads/2018/09/Kaminwurzen-Steiner-Bio-300x120.png

Aus einer südtiroler Speisekammer sind Fleisch- und Wurstspezialitäten kaum wegzudenken. Früher gab es für die meisten Menschen in der Region nur selten, oft nur an hohen Feiertagen Fleisch. Ohne Kühl- oder Tiefkühlschrank oder Vakuumverpackung waren Räuchern und Trocknen die einzigen Möglichkeiten, um es zu konservieren. Inzwischen wurden diese Verarbeitungsformen kultiviert, sodass südtiroler Schinkenspeck und Kaminwurzen zu weithin begehrten Delikatessen geworden sind. Der berühmte italienische Prosciutto hat ohnehin längst seinen Siegeszug um die Welt angetreten. Das Räuchern hat seine Wurzeln im …

Es gibt keine Kommentare. Klicke hier, um eines zu schreiben!
http://www.plunhof.com/blog/wp-content/uploads/2018/08/Tirtlen_9c6db3d7c5-300x225.jpg

Tirteln, auch Türteln oder Tirschtln, sind ein traditionelles Gericht der südtiroler Küche. Es handelt sich um gefüllte Teigtaschen. Der Teig wird aus Weizen- und Roggenmehl, Milch Eiern und Butter zubereitet und dünn ausgerollt, am besten mit einer Nudelmaschine. Jeweils zwei Tellergroße Scheiben werden gefüllt, an den Rändern zusammengedrückt und z. B. mit dem Teigrad rund ausgeschnitten oder ausgestochen. Die Tirteln werden dann in heißem Fett schwimmend, im Idealfall in Butterschmalz, knusprig gebacken. Bei der Füllung ist erlaubt, was schmeckt. Traditionell …

Es gibt keine Kommentare. Klicke hier, um eines zu schreiben!
http://www.plunhof.com/blog/wp-content/uploads/2018/08/Goaslschnöller-1024x682.jpg

„Goaslschnöller“, „Gaslkracher“ oder „Schnalzer“ sind aus Südtirol einfach nicht wegzudenken. Sie schwingen eine sechs Meter lange Lederpeitsche, die so genannte „Goasl“, sodass ein lautes Knallen entsteht. Das kann im Alleingang oder im Gleichklang in der Gruppe passieren. Die Goasl wird meist mit beiden Händen (ab und zu mit einer Hand) mit festem Griff gehalten und flott nach vorne und hinten und von einer Seite auf die andere geschwungen. Zwischen Vorwärts- und Rückwärtsschwung entsteht ein lauter Knall. Es ist nicht ganz …

Es gibt keine Kommentare. Klicke hier, um eines zu schreiben!
http://www.plunhof.com/blog/wp-content/uploads/2018/08/Familie-Volgger-dirndl.jpg

Wer an Südtirol denkt, der denkt auch an Trachten. Lederhose, Dirndl und Co sind en vogue wie kaum je zuvor. Bei zahlreichen Anlässen werden sie von den Einheimischen voll Stolz getragen. Auch Gäste der Region und Liebhaber der alpinen Kultur legen sich gerne einmal ein traditionelles Gewand zu. Fast jedes Tal hat seine eigene Tracht. Muster, Farben, Verarbeitung und vor allem wertvolle und aufwendig gefertigte Accessoires, all das lässt sich in eine Landkarte Südtirols zusammenfügen. Nur wenige wissen, dass es …

Es gibt keine Kommentare. Klicke hier, um eines zu schreiben!

Sommerzeit ist Schwammerlzeit

http://www.plunhof.com/blog/wp-content/uploads/2018/07/pilze-1024x576.jpg

Die Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Das gilt nicht nur unter Menschen, auch die Liebe zur Natur geht durch den Magen. Welcher Wanderer kennt nicht die Freude, am Wegesrand köstliche Walderdbeeren, Himbeeren oder Heidelbeeren zu finden? Am Schönsten ist es, sie geradewegs in den Mund wandern zu lassen. Die südtiroler Wälder, Wiesen und Almen bieten aber auch eine ganze Reihe an Wildkräutern, Wildobst und Wildgemüse, die gerne gesammelt und verkocht werden. Sie enthalten viele gesunde Vitamine, Spurenelemente, Bitterstoffe u.v.m. …

 

Schüttelbrot: Knuspriger Genuss

http://www.plunhof.com/blog/wp-content/uploads/2018/06/Schüttelbrot.jpg

Das Schüttelbrot ist eine urige Südtiroler Spezialität. Es handelt sich um ein knuspriges Fladenbrot. Gebacken wird es aus einem Teig aus Roggenmehl und Germ (Hefe). Salz und verschiedene Brotgewürze, wie Kümmel, Fenchel, Anis oder Koriander verleihen ihm einen angenehmen Geschmack und machen es bekömmlich. Der Name kommt davon, weil der Teig vor dem Backen geschüttelt wird, um ihn zu lockern. Dann werden Fladen gebacken, die schnell austrocken. Das Schüttelbrot hat eine lange Tradition. Seinen Anfang nahm es nicht als Spezialität. …

 

180-Jahr Feier Musikkapelle Mareit

http://www.plunhof.com/blog/wp-content/uploads/2018/05/787f2d46b8f010822184d0c276fdcb24.jpg

Am 2. und 3. Juni 2018 feiert die Musikkapelle Mareit ihr 180-jähriges Bestandsjubiläum. Der Samstag beginnt mit einem Riesencalcettoturnier (Fußball) mit DJ, am späten Nachmittag findet die After-Soccer-Party mit Musik von „Volle Tschodo“ statt, bevor am Abend die Showband „Sumawind“ auf der Bühne steht. Am Sonntag finden der feierliche Einzug und eine hl. Messe mit Fahnenweihe statt. Anschließend wird bei Klängen der Ridnauner Böhmischen, der Musikkapelle Weitental und der Musikkapelle Antholz ausgiebig gefeiert. Am Nachmittag wartet ein lustiges und abwechslungsreiches …

 

Vollmondwanderung: 29.Mai 2018

http://www.plunhof.com/blog/wp-content/uploads/2018/05/balance-vollmond-1024x668.jpeg

Im Rahmen von Südtirol-Balance, einer vielfältigen Veranstaltungsreihe zum Thema Wohlfühlen, findet eine besondere Wanderung statt. Naturcoach Martin Martinelli führt die Teilnehmer zu nächtlicher Stunde durch den dichten Wald ins Hintertal. In der Stille des Abends nimmt der Mensch die Natur stärker wahr, da er sich nicht allein auf seine Augen verlassen kann, sondern alle Sinne einsetzen muss. Gehör- und Gleichgewichtssinn kommen besonders zum Einsatz. Der magische Vollmond spendet einen sanften Schimmer, wenn die Wanderer hintereinander gehen, wobei sie sich aufeinander …

 

Wanderung „Kraftquelle Wasser“

http://www.plunhof.com/blog/wp-content/uploads/2018/05/mauerhof-1024x684.jpg

Eine ganz besondere geführte Wanderung wartet bis Ende September jeden Freitag im Jaufental auf die Gäste. Dabei dreht sich alles um das Wasser, dem Element, dem alles Leben zu verdanken ist. Start ist beim Maurerhof im Obertal. Zuerst besichtigen die Teilnehmer eine traditionelle Kornmühle und erleben mit, wie in alter Zeit durch die reine Kraft des Wassers der schwere Mühlstein angetrieben wurde. Weiter geht die Wanderung dann bis zum Gurgl-Wasserfall. Dieser Kraftort lädt zum Entspannen ein, der ideale Ort für …

 

Gilfenklammsprint: 26. Mai 2018

http://www.plunhof.com/blog/wp-content/uploads/2018/05/PlakatGilfenklammsprint2017-728x1024-728x1024.jpg

Zum fünften Mal findet heuer der Gilfenklammsprint statt. Der Lauf gehört zum Wipptaler Berglauf Cup, der aus insgesamt vier Bewerben besteht: • Kirchsteiglauf, Stilfes-Egg (5. Mai) • Schluchtig wuchtig, Gilfenklammsprint (26. Mai) • Steil ist geil, Mareiter Stein Trophy (12. August) • Wasserfallerlauf Ratschings (9. September) Die Route des Gilfenklammsprints führt durch die romantische Gilfenklamm von Stange nach Jaufensteg. Die Gesamtlänge beträgt 2,5 km bzw. 200 hm. Ab ca. 10:30 Uhr beginnt das Rennen, wobei die Teilnehmer einzeln starten. Im Nenngeld ist übrigens ein …